logo_01

Our Gallery

Contact Info

27 Division St, New York,
NY 10002, USA

+ 8 (123) 578 987 455
+ 8 (123) 578 987 449

stoni@webgeniuslab.com
stoni_2@webgeniuslab.com

Folow Us

Die Methode

Pferde sind keine Opportunisten. Sie sind gleichermaßen unvoreingenommen in der Begegnung wie unbestechlich in der Resonanz, die sie ihrem Gegenüber übermitteln, und folglich geben sie durch ihre Reaktionen – ihre Vertrauensbereitschaft und das Maß, in dem sie willens sind, sich führen zu lassen – ein unverfälschtes Feedback über die Fähigkeiten der Teilnehmenden.

Jene Fähigkeiten, die im Sinne einer modernen, den Menschen nicht länger als bloße Ressource, sondern als Potenzial wahrnehmenden Unternehmenskultur gefragt sind: Empathie, Glaubwürdigkeit, Klarheit, Vertrauenswürdigkeit und letzten Endes Selbstbewusstsein. Die Stärkung und nachhaltige Etablierung dieser sozialen Kompetenzen und der damit einhergehenden Verbesserung von teaminternen Prozessen, Entstehung neuer Synergien und gesteigerten Mitarbeiterzufriedenheit bringen nicht zuletzt auch den Unternehmen positive Effekte. Langfristig.

image-layers_1-1
IMG_7434

Die Grundlagen

Pferde merken sofort und intuitiv, ob ein Mensch in seinem Auftreten sicher oder unsicher ist. Und sie spiegeln dieses Auftreten.

Theorie

Den theoretischen Unterbau unseres Seminars bilden der u.a. von Ken Wilber entwickelte integrale Ansatz, Fred Kofmans Conscious-Business-Theorie sowie der Führungsstil nach Blake und Mouton. Allerdings legen wir großen Wert darauf, den theoretischen Input auf das Wesentliche zu reduzieren.

Praxis

Im Zentrum stehen die praktischen, wissenschaflich gestützten Übungen mit den Pferden, die zum Teil aufgrund der Reaktionen der Tiere unmittelbare Einsichten zeitigen bzw. mithilfe von Videoanalysen aufgearbeitet und nachhaltig in die Persönlichkeit integriert werden können. Dieser praxisorientierte Ansatz erweitert den Handlungsspielraum der Teilnehmenden und fordert zugleich von ihnen, spontan und intuitiv zu erkennen, welche Methode des Führungsstils zu welchem Zeitpunkt angewendet werden muss.

Studien

Katharina Vollmann:

Mag. Katharina Vollmann, Seminar Teilnehmerin bei Barbara Jutz (Pferdegestützte Persönlichkeitsentwicklung) schrieb ihre Master These über das Thema:
Pferdegestützte Personalentwicklung für Führungskräfte. Was lehrt das Pferd? In: Laske, S./Orthey, A./ Schmid, M. (Hrsg.): PersonalEntwickeln (Losebl.), Beitrag Nr. 8.89, Köln 2015 an der Uni in Krems.
Eine verkürzte Form ihrer Arbeit wurde nun in der Fachzeitschrift - Personal Entwickeln / Wien veröffentlicht..
DOWNLOAD der Seminararbeit (Auszug)

Britta Binnewies:

Die Bedeutung, Entwicklung und Steuerung von Teamprozessen durch die Anwendung von Teamtrainings am Beispiel des Unternehmens G&K HorseDream GmbH durch Teamentwicklungstrainings mit Pferden als Co-Trainer. Hamburg 2003.

Myrthe Niemann:

Evaluation der Nachhaltigkeit von pferdegestützten Führungs- und Teamtrainings am Beispiel des Seminarkonzepts „Horse-Assisted-Education“ der G&K HorseDream GmbH. Magisterarbeit. München 2005.

Rahel Götz:

Zusammenhänge zwischen pferdegestützten Führungsseminaren und Führungsverhalten. Eine Untersuchung am praktischen Beispiel. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplom-Betriebswirt (FH) an der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Konstanz 2006.

Julia Berger:

Kommunikation als Schlüssel für erfolgreiches Führungsverhalten. Was Menschen von Pferden lernen können. Bachelor-Thesis zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Arts in Wirtschaftspsychologie (B.A.). SRH Hochschule Heidelberg 2008.

Franziska Riehl:

Pferde als Medium für die Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung. Unmittelbare Auswirkungen eines pferdegestützten Trainings auf die Teilnehmer am Beispiel der G&K HorseDream GmbH. Erlangen-Nürnberg 2009.

Katharina Wimmer:

Führungsstile und Führungsverhalten. Eine Überprüfung am praktischen Beispiel pferdegestützter Führungsseminare nach dem HorseDream-Konzept. Wien 2009.

Magdalena Broich, Julia Eppler:

Appreciative Inquiry (AI) als Instrument der Organisations- und Personalentwicklung. Analyse des AI-Konzepts im „horse assisted“ Change Management der G&K HorseDream GmbH und des Cama Instituts für Kommunikationsentwicklung. Freiburg 2009.

0 +
Seminare
0 +
Teilnehmer
0
Pferde im Einsatz
0
Standorte

Die Marke HORSEDREAM®

Bereits 150 lizenzierte HorseDream®-Partner sind in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Australien und weiteren 35 Ländern tätig.

Wofür steht Horsedream®

HORSEDREAM

Im Pferd sind Realität und Vision auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Wenn der Mensch zusammen mit dem Pferd lernt, sind seine Konzentration, seine Präsenz, seine Bewusstheit zu einhundert Prozent gefordert.

Überwinden

FORTSCHRITT

Der Umgang mit Pferden fördert Mut, mentale Kraft, Kreativität und Risikobereitschaft – aber gleichzeitig auch Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Geduld und Zielstrebigkeit.

Das Netzwerk

NETWORK

Im Jahre 2004 wurde die EAHAE gegründet. Inzwischen zählt diese Organisation mehr als 300 Trainer und Seminaranbieter, die alle mit Pferden in der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung arbeiten.